┬╗ Die Themen der Folge 235:

Zusammenfassung via AI:

Letzte Woche gab es verschiedene Neuigkeiten: einen spannenden IPO (ARM), Diskussionen ├╝ber die Bewertung, IPO von Instacart, Fortschritte im Bereich K├╝nstliche Intelligenz, Regulierung von TikTok und Google, ein Apple-Event, interessante Statistiken zu Tesla und eine viel diskutierte Biografie von Elon Musk.

ARM, der britische Chip-Hersteller, ging erfolgreich an die B├Ârse, aber die hohe Bewertung mit einem PE-Verh├Ąltnis von 170 ist fragw├╝rdig, da ARM nicht stark w├Ąchst. Zudem hat eine Nachricht von Taiwan Semiconductors ├╝ber eine verlangsamte Chip-Lieferung den Chipsektor ersch├╝ttert und zu einem Abverkauf an der Wall Street gef├╝hrt. Der Aktienkurs von ARM ist nun wieder nahe dem Startpreis. Die Bewertung und das wirtschaftliche Klima sind unsicher. Die M├Ąrkte sind unsicher, ob die Wirtschaft zu stark abgebremst wird, wenn die Inflation steigt.

Instacart plant einen B├Ârsengang mit einer Bewertung von 10 Milliarden US-Dollar. Ihr neues Gesch├Ąftsmodell als werbetreibendes Unternehmen ist vielversprechend. Instacart hat keine eigenen L├Ąden, sondern nutzt bestehende Superm├Ąrkte f├╝r die Auslieferung. Der B├Ârsengang k├Ânnte aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten jedoch nicht so erfolgreich sein wie bei Arm.

Stability AI hat ein neues Modell namens Stable Audio herausgebracht, das aus Text Prompts Audio generiert. Es gibt viele Parameter, die man vorgeben kann, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Es ist interessant für lizenzfreie Musik, Podcasts und Ähnliches. Es gibt jedoch weiterhin Probleme mit dem Urheberrecht. Das Portsmouth Symphonic Orchestra ist ein experimentelles Orchester, das bunt zusammengestellt ist und interessante Ergebnisse produziert.

Letzte Woche gab es ein virales Tool namens HeyGen, das Sprach├╝bersetzungen mit Videos kombiniert. Es generiert Videos, in denen man in einer Sprache spricht und die Lippenbewegungen an die gew├╝nschte Ausgabesprache anpasst. Das hat gro├če Auswirkungen auf die Filmindustrie, Influencer und auch f├╝r Unternehmen.

EY hat zudem 1,4 Milliarden Dollar in eine eigene AI-Plattform investiert, um die Automatisierung von Fragen im Unternehmensbetrieb voranzutreiben. Es wird spekuliert, ob Roboter CEOs ersetzen k├Ânnten. Es geht um einen Getr├Ąnkehersteller mit einem humanoiden Roboterchef namens Mika. Der Einsatz von KI-CEOs wird diskutiert und es wird auf die Kreativit├Ąt von KI hingewiesen. Die Kombination von menschlicher und k├╝nstlicher Intelligenz wird als spannend betrachtet, um bessere Entscheidungen zu treffen. AI wird als Erg├Ąnzung zur menschlichen Intelligenz gesehen, nicht als Ersatz.

Es wird ├╝ber eine neue Finanzierung f├╝r ein europ├Ąisches Verteidigungs-Startup namens Helsing gesprochen. Das Unternehmen hat 223 Millionen Dollar in einer Finanzierungsrunde gesammelt und ist nun das am h├Âchsten bewertete KI-Startup in Europa. Es wird erw├Ąhnt, dass Helsing im milit├Ąrischen Kontext eingesetzt werden soll, aber es ist unklar, was genau das Unternehmen vorhat.

Es wird auch festgestellt, dass Europa im Bereich Generative AI hinterherhinkt, da nur 5% der VC-Gelder in Europa investiert werden. In den USA flie├čen 89% der Investitionen in Startups dieser Art. Es wird auch Kritik an der deutschen Politik ge├Ąu├čert, da Gelder f├╝r andere Projekte ausgegeben werden, w├Ąhrend Investitionen in die Technologie fehlen. Es wird die Frage aufgeworfen, wie schnell sich diese Situation ├Ąndern kann und dass die USA bereits einen gro├čen Vorsprung in diesem Bereich haben.

TikTok wurde von der EU mit einer Strafe von 345 Millionen Euro belegt, da gegen Datenschutzvorschriften f├╝r Kinderkonten versto├čen wurde. TikTok hat Konten von Kindern standardm├Ą├čig ├Âffentlich gemacht und erlaubte ├Âffentliche Kommentare. Es gab auch Probleme mit dem Family Pairing-Programm. Die EU hat h├Âhere Strafen verh├Ąngt, da TikTok negative Auswirkungen auf den Jugendschutz hat.

Google steht auch vor juristischen Auseinandersetzungen wegen m├Âglichen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung im Suchmaschinenmarkt. Es wird diskutiert, ob Google oder Apple die Marktmacht ausnutzen. Die Frage ist, warum Apple Google trotz der Nutzung von Google als Standard-Suchmaschine noch 20 Milliarden US-Dollar zahlt. Es k├Ânnte sein, dass diese Zahlung verhindert, dass Apple eine eigene Suchmaschine entwickelt. Es ist auch m├Âglich, dass Google durch diese Zahlung den Wettbewerb unterdr├╝ckt und eine marktbeherrschende Stellung einnimmt. Eine Konsequenz davon w├Ąre, dass Apple 20 Milliarden US-Dollar weniger Gewinn h├Ątte, w├Ąhrend Google 20 Milliarden US-Dollar mehr Gewinn verzeichnen w├╝rde. In dem Gerichtsverfahren hat ein Anwalt von Apple eine Beschwerde eingereicht, dass die Ver├Âffentlichung dieser Zahlen Gesch├Ąftsgeheimnisse verletzt.

Google hat letzte Woche ihren neuen Chrome-Browser ver├Âffentlicht, in dem nun Third-Party-Cookies nicht mehr akzeptiert werden. Damit m├Âchte Google die Privacy verbessern, st├Ąrkt jedoch gleichzeitig seine Marktmacht als Middleman in der Werbebranche.

Apple hat ebenfalls neue Ger├Ąte angek├╝ndigt, doch sie wurden als entt├Ąuschend bezeichnet. Das iPhone 15 hat nicht zu gro├čem Enthusiasmus gef├╝hrt, da es f├╝r viele Personen mit ├Ąlteren Ger├Ąten ausreichend ist, ein Upgrade durchzuf├╝hren. Das neue Modell wird mit einem USB-C-Ladekabel ausgestattet sein, um den EU-Standards zu entsprechen. Interessanterweise gab es bei dem Apple-Event einen R├╝ckgang der Seitenaufrufe auf Pornhub von Apple-Ger├Ąten nach der Ank├╝ndigung des iPhone 15.

Ein Chatbot verweigerte einem Benutzer die Zusammenfassung eines Beitrags ├╝ber Pornhub aufgrund von Versto├č gegen die Kontenregeln. Es gab auch Berichte ├╝ber die Verbreitung von kinderpornografischem Material, das von KIs erstellt wurde, was ethische Fragen aufwirft.

Die Entwicklung der iPhone-Events ist zunehmend langweilig, da die technologischen Fortschritte nicht mehr so gro├č sind und die Update-Zyklen l├Ąnger werden. Eine Entwicklung, die die Umweltverschmutzung reduzieren kann, besteht darin, elektronische Ger├Ąte l├Ąnger zu nutzen. Dies wurde am Beispiel von Pornhub und dem neuen iPhone diskutiert.

Ein Analyst hat positiv ├╝ber Teslas Supercomputer Dojo gesprochen, der ├Ąhnlich wie Amazons AWS f├╝r die gesamte Automobilindustrie relevant sein k├Ânnte. Die Aktie stieg um 7% aufgrund dieses Berichts. Tesla ist auch weiterhin eine Erfolgsgeschichte und die meistverkauften Fahrzeuge weltweit sind Model Y und Model 3. Deutsche Automobilhersteller sind im Vergleich zu chinesischen Marktteilnehmern, insbesondere Tesla, bei Elektrofahrzeugen weit abgeschlagen. Die deutschen Autobauer haben Schwierigkeiten, die IT-Struktur und das Betriebssystem ihrer Autos anzupassen.

Das Buch „The Comfort Crisis“ von Michael Easter besch├Ąftigt sich mit dem Thema, wie wir uns zu komfortabel f├╝hlen und Ver├Ąnderungen meiden. Der Sprecher findet es interessant, dass dies nicht nur auf k├Ârperlicher Ebene, sondern auch auf mentaler Ebene zutrifft. Die Diskussion dreht sich um den Zusammenhang zwischen mentalem und physischem Komfort, insbesondere in Bezug auf Sport, Ern├Ąhrung und pers├Ânliche ├ťberzeugungen. Der Sprecher empfiehlt das Buch „The Comfort Crisis“ von Michael Easter, welches sich mit dem Thema auseinandersetzt

Die Artikel sind in den Shownotes verlinkt. Feedback und Bewertungen sind willkommen. Bis n├Ąchste Woche.